Korpuszwingen von Bessey, JUUMA, Dictum, Sauter, Stier und Piher - Ein Überblick.

Wenn man sich vor ein paar Jahren Korpuszwingen kaufen wollte, war das recht einfach, es gab dafür nur einen Hersteller. Inzwischen ist das anders. Es gibt mehrere Hersteller und vor allem auch noch ein paar Handelsmarken. Da fällt die Auswahl schon schwerer. Da ich noch ein paar Korpuszwingen brauchte, habe ich mir einfach mal Zwingen von unterschiedlichen Herstellern und Marken gekauft. In diesem Video zeige ich euch wo die Gemeinsamkeiten liegen und wo es Unterschiede gibt.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBjbGFzcz0iZWxlbWVudG9yLXZpZGVvLWlmcmFtZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIHRpdGxlPSJ2aW1lbyBWaWRlbyBQbGF5ZXIiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly9wbGF5ZXIudmltZW8uY29tL3ZpZGVvLzY0ODU2MjA2OT9jb2xvciZhbXA7YXV0b3BhdXNlPTAmYW1wO2xvb3A9MCZhbXA7bXV0ZWQ9MCZhbXA7dGl0bGU9MSZhbXA7cG9ydHJhaXQ9MSZhbXA7YnlsaW5lPTEjdD0iPjwvaWZyYW1lPg==
Video abspielen

Video von “Euer Konstantin”
https://youtu.be/O0EAMcC3-EM
Video von Mikes Toolshop:
https://youtu.be/0mEWBZemzIY

6 Gedanken zu „Korpuszwingen von Bessey, JUUMA, Dictum, Sauter, Stier und Piher – Ein Überblick.“

  1. Hallo Heiko,
    ich habe Anfang der 80er Jahre mit dem Holzwerken in Amerika angefangen. Aus dieser Zeit stammen auch meine Rohrzwingen. Heute nutze ich überwiegend Korpuszwingen, aber wenn ich mal mehr Zwingen benötige, oder eine bestimmte Länge, kommen die Rohrzwingen immer noch zum Einsatz. Die längste Zwinge, die ich mal zusammengschraubt habe, war 4m lang, da biegt sich das Rohr aber schon mächtig, wenn man zuviel Druck aufbaut.

    Gruß
    Herbert

  2. Hallo Heiko,
    ich habe 6 Korpuszwingen von Bessey, 1,50 m lang und mit dem verschiebbaren Kopf. Diese hatte ich mir gekauft für den Bau eines Kinderbettes für meinen Enkel. Die Zwingen sind, wie von Dir bewertet, sehr ordentlich verarbeitet und man kann damit ordentlich Druck aufbauen. Gerade bei den langen Zwingen ist die Verschiebbarkeit des Kopfes ein enormer Vorteil. Zubehör habe ich keines dafür und habe es bisher auch nicht vermisst.
    Vor kurzem habe ich mir 4 Zwingen von Sauter zugelegt. Diese gab es im Set, 2 Zwingen + 4 Rahmenteile. Ich habe mir ohne groß nachzudenken 2 Sets gekauft, was natürlich Blödsinn war, denn jetzt habe ich 4 Zwingen + 8 Rahmenteile. Hier wäre es meines Erachtens besser gewesen, wenn Sauter ein Set mit 4 Zwingen und 4 Rahmenteilen angeboten hätte. Die Kunststoffteile sind bei mir sauber verarbeitet und ich habe den Eindruck, sie sind massiver als bei Bessey. Man kann damit ebenso ordentlich Druck aufbauen, es gibt daher nichts zu kritisieren. Aber das ist nur oberflächlich betrachtet. Was das leichte Verschieben der Auflageteile betrifft, das kann ich bestätigen, stört mich allerdings nicht besonders.
    Insgesamt gesehen, kann ich bei der normalen Anwendung, dem Spannen von Verleimteilen keinen Unterschied feststellen. Somit reichen mir eigentlich die günstigeren Zwingen von Sauter. Allerdings habe ich sie gerade nochmal in Augenschein genommen und dabei ist mir aufgefallen, dass bei allen 4 Zwingen das Kopfteil nicht rechtwinklig auf der Schiene sitzt, sondern leicht nach innen geneigt ist. Inwieweit sich das negativ bemerkbar macht, kann ich im Moment noch nicht sagen.

    Eine kleine Anekdote am Rande: Wie gesagt hatte ich die langen Zwingen von Bessey bei Sauter gekauft. Geliefert wurden 12 Stück und bei der Länge ist das ein beträchtlicher Wert. Selbstverständlich hatte ich bei Sauter angerufen und die Zwingen zurückgeschickt. Einige Tage später bekam ich auch noch einen Rückruf von Sauter und die fragten mich doch allen Ernstes, auf welches Konto sie mir den Betrag für die zurückgeschickten Zwingen überweisen sollten. Auch hier habe ich auf den Fehler aufmerksam gemacht. Was mich dabei etwas geärgert hatte war, dass von Sauter nicht einmal Danke gesagt wurde, auch nicht im geringsten Ansatz. Wir sprechen hier von einem Betrag von rund 600 €. Da hätte ich mir schon gewünscht, dass eine Mail kommt und Danke für meine Ehrlichkeit gesagt würde.

    Herzliche Grüße
    Joachim

    1. Hallo Joachim,
      bei meinen Zwingen von Bessey steht der “Koppf” um etwa 0,5-1° nach innen geneigt. Auch bei denen mit verschiebbarem Kopf. Bei den Zwingen von Dictum und JUUMA ist da snicht der Fall, da ist alles rechtwinklig. Die leichte Neigung nach innen wird damit begründet, dass die Zwingen, wenn sie unter Spannung stehen rechtwinklig sind.
      Gruß
      Heiko

  3. Hallo Heiko,
    eine Frage zu den Sauter-Zwingen, weil die aktuell wahnsinnig günstig zu haben sind (3 Paar zum Preis von 2…) und ich auch auf das Budget achte…:
    Rutschen bzw. passen die Bessey-Abstandshalter auf den Sauter-Schienen auch oder passen hier nur die von Sauter?
    Danke für deine Antwort.

    Gruß

Schreibe einen Kommentar